Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 16:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 20. Sep 2010, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 404
Geschlecht: nicht angegeben
"Ich habe ihn das erste Mal im Mystic Grill getroffen.." Sie dachte an den Morgen zurück und
grinste leicht. "Ich glaube ich habe damals wirklich einen schlechten Tag erwischt gehabt -
er war so schlecht gelaunt und ich wusste erst gar nicht was ich von ihm halten sollte. Aber
irgendetwas hatte er an sich." fügte sie vielsagend hinzu. Aus jetztiger Sicht konnte sie sich
sein Verhalten besser erklären, aber seit dem hatte sie diese Seite an ihm auch nicht wieder
gesehen. "Aber seit dem hat sich dann auch alles verändert, spätestens seit er mich dann
irgendwann auf unser erstes Date eingeladen hat." Sie lächelte leicht, es war einfach schön
ihn zu haben und sie war froh, dass sich alles so entwickelt hatte, wie es jetzt war.
"Hattest du schoneinmal eine Beziehung zu einen Menschen? Wie alt bist du eigentlich, also
in Wirklichkeit?" fragend sah Hel die Vampirin an. "Wenn das zu persönlich ist, musst du natürlich
nicht antworten. Ich bin einfach neugierig - wann hat man schließlich mal die Gelegenheit
zu so einem Gespräch?" fügte sie mit einem Zwinkern hinzu. Ihr fiel auf, dass Layla der erste
weibliche Vampir oder überhaupt magisches Wesen war, dass sie bisher getroffen hatte. Und es
war etwas anderes mit ihr über so etwas zu reden, als mit Val oder auch Chris.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 22. Sep 2010, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 197
Geschlecht: weiblich
Layla hörte Helena interessant zu und nickte beifällig.
In ihren Ohren klang das wie schon erwähnt er ungewohnt, und sie staunte, was so alles passieren konnte.
Doch sie lächelte und erwiderte: "Na, wenn das nicht Glück war, dass sich eurer Treffen doch zum Guten gewendet hatte. Ich meine, es könnte schließlich auch ganz anders laufen." Wie zum Beispiel, dass er sie einfach biss. Das kannte Layla sehr gut. "Wir Vampire sind eben unwiderstehlich", fügte sie noch scherzhaft hinzu.
Innerlich fand sie die Aussage eigentlich gar nicht so unpassend. Das lag wohl aber daran, dass sie Ich-bezogen war.
Als Helena ihr persönliche Fragen stellte, war sie für einen Moment etwas überrascht und überlegte, ob sie lügen sollte. Schließlich kannte Layla sie noch nicht allzu lange. Doch Helena machte einen sehr netten Eindruck und sie hatte auch nicht das Gefühl, in einem Verhör zu sein.
"Nein nein, ist schon okay. Ich kann deine Neugier verstehen. Wann läuft man einen Vampir schon über dem Weg?", sagte sie und grinste.
"Also, ich bin 90 Jahre alt, könnte also glatt deine Oma sein. Aber bis jetzt konnte ich mich noch sehr gut halten. Und zu deiner anderen Frage: Ich habe bisher noch keine Beziehung mit einem menschlichen Wesen gehabt. So kurze Affären zwischendurch waren drin, aber das war es auch wohl. Ich denke, dass es auch nicht mehr weiter geschehen wird."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 23. Sep 2010, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 617
Geschlecht: nicht angegeben
Roxanne lachte, "Oh ja, sehr großzügig von dir, dass du mich einlädst." Sie lächelte und folgte ihm. Sie stützte ihre Arme auf die Bar und lehnte sich mit der brust an. Sie schaute rüber zu ihm und in den Kühlschrank. "Was ich will? Hmm.. Sex on the Beach!", erwiederte sie mit einem schelmischen Grinsen, sie unterstrich ihre Aussage indem sie ihre Augenbrauen kurz hob, während sie sprach. Natürlich war es nicht ohne Hintergedanken.. Er war schlicht und einfach heiß!
"Oh nein, ich glaube nicht, dass sie sehr sauer sind. Die Blonde und ich sind keine Freunde... So gar nicht " sie lachte kurz auf, bei der vorstellung, sie wären es "Und die andere kenn ich ehrlich gesagt erst seit heute. Und wir verstehen uns so gut, dass ich nciht glaube, dass sie wegen so etwas sauer sein sollte. " Sie lächelte ein unschlagbaren und sexy lächeln, so wie es einfach ihre Art war.
"Ich bin Roxanne, aber nennen kannst du mich eigentlich, wie du willst. Royx, Rocky, Rox, Arschloch.. Hey du.. wie auch immer. Such dir was aus", antwortete sie frech und schaute ihn von unen herauf an, nahm jedes winzieges Detail von ihm in augenschein. Und ihr gefiehl, was sie sah. Sie könnte direkt mit ihm in eines der vielen Zimmer im Haus verschwinden und ne Menge Spaß haben...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 26. Sep 2010, 02:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 404
Geschlecht: nicht angegeben
"Haha, ja so kann man es wohl auch ausdrücken." erwiederte Helena mit einem leisen Lachen
auf Laylas Kommentar über Vampire. Valentin war in der Tat.. unwiderstehlich.
Beeindruckt sah sie die andere an, als sie ihr wahres Alter erfuhr - natürlich war sie im Vergleich
zu Valentin wohl noch recht jung, aber es war trotzdem immer wieder erstaunlich, was alles
möglich war. "Ich muss dir zustimmen, du hast dich wirklich gut gehalten. Wenn ich dich so mit
anderen Leuten in deiner Altersgruppe vergleiche.." erwiederte sie mit einem scherzhaften
Zwinkern. Bei ihren Worten über ihr Verhältnis zu einer Beziehung zwischen Mensch und Vampir
kräuselte Hel leicht die Stirn und dachte darüber nach. "Oh, das kannst du mit so einer festen
Überzeugung sagen?" fragte sie lächelnd, um den Grund für ihre Einstellung zu erfahren.
Immerhin konnte sich doch vieles ändern und so ein schrecklicher Umgang waren Menschen ja
auch nicht. Eigentlich wollte sie aber auch nur hören, warum die andere so dachte.. vielleicht
einfach, um daraus schließen zu können, ob Val auch irgendwelche Zweifel an ihrer Beziehung
hatte.
"Sag mal, wollen wir uns eigentlich nochwas zu trinken holen und dann ins Wohnzimmer oder
in Richtung Pool begeben?" fragte sie anschließend.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 27. Sep 2010, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
"Ist das ein Angebot?" fragte er während er ihren Drink zubereitete mit hochgezogenen
Augenbrauen und einem leicht frechen Grinsen auf den Lippen. Dann reichte er ihr den
Cocktail und nahm einen Schluck seines Scotchs, jedoch ohne die Augen von ihr abzuwenden.
"Na da hatte ich ja Glück, dass ich mir deine Gesellschaft heute nicht gegen kratzende und
beißende Mädels erkämpfen muss, wenn sie dich auch so gehen lassen." Er lachte leise auf.
"Aber vielleicht gibt es ja auch irgendwen anderes, um den ich mir 'Sorgen' machen sollte?"
fügte er als indirekte Frage, ob sie irgendwo einen Freund hatte, hinzu.
Er lehnte sich mit einem Ellenbogen an die Theke und beobachtete sie aufmerksam, ihr
Lächeln und die Art, wie sie sich gab, war einfach sexy. Allgemein war sie eine heiße Frau
und es fiel ihm schwer, den Blick von ihr abzuwenden. "Also, erzähl mir etwas über dich, Roxanne!"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 27. Sep 2010, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 66
Geschlecht: nicht angegeben
Roxanne grinste frech und gab als vieldeutiege Antwort nur "Vielleicht..." von sich. Ihr gefielh die Art, wie es sie ansah. Ihr gefiehl der ganze Kerl einfach. "Tja, ja das kann man wohl so sagen. Wobei ich nicht genau sagen kann, ob du gewonnen haettest.. ich mein, Frauenpower..?!" Sie grinste frech und trank einen herzhaften und geniessenden Schluck ihres Cocktails. Wie sie diesen Geschmack einfach liebte. (I miss it!!) "Hmm irgendwen anders?" Sie ueberlegte und dachte an ihren Ex die Beziehung der beiden war nie einfach gewesen, es war immer ein trennen, wieder zusammen sein gewesen, mal hatte sie gesagt, sie kann nicht mehr und er kam immer wieder, bis sie aufgab und mal hat er sie stehen lassen und sie konnte nicht mehr ohne ihn. Ja, sie liebt ihn immer noch irgendwoe und sie weiss auch, dass er nicht gut ist fuer sie. Doch in letzter Zeit hat er sie eigentlich in ruhe gelassen und sie hatte es geschafft, irgendwie ohne ihn klar zu kommen. "Nein, eigentlich ist da niemand.. Es sei denn irgendjemand sieht mich und findet mich so toll, dass er auf dich losgeht, aber eigentlich bezweifle ich das eher." fuegte sie mit einem kurzen Lachen hinzu.
"Was willst du ueber mich hoeren? ich mein ich koennte dir ne menge erzaehlen. Ich koennte stundenlang darueber labern, das Schule kacke ist und ichviel schwaentze, trotzdem aber nen 1er Schnitt habe, oder ich koennte ueber meine Lieblingsbands reden, Ich koennte dir von Party's erzaehlen oder von Konzerten. Ich koennte dir ne menge Saufgeschichten erzaehlen oder aber meine Familien geschichte. Ich koennte ueber meine Freunde reden oder einfach nur darueber, was ich heute gemacht habe. Ganz ehrlich huebscher, du musst schon ein wenig genauer sein", erwiederte sie laechelnd. Wohlwissend,d ass sie ihm eigentl;ich so gut wie gar nichts erzaehlen wird, dafuer waren ihre Mauern einfach zu hoch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 27. Sep 2010, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
"Pff.. als könnte ich mich nicht gegen ein paar kleine Mädels wehren. Aber naja, wahrscheinlich
hätte ich sie aus Höflichkeit gewinnen lassen - natürlich nur wenn du es so gewollt hättest."
Für einen kurzen Augenblick huschte ein freches Grinsen über seine Lippen. "Aber naja, ich hatte
bisher auch noch nicht den Eindruck, als wölltest du gerettet werden. Und weißt du, es wäre gar
nicht so undenkbar, dass dich jetzt irgendein Kerl heiß findet, Süße. Wobei ich es damit
wohl aufnehmen könnte." Sein übliches, leises sowie raues Lachen ertönte kurz und er sah sie
wieder an. "Hm... also eigentlich wollte ich nur mehr über dich wissen, was für ein Mensch du
bist, was du gerne tust." Erwiederte er ehrlich interessiert. Immernoch wunderte er sich, warum
sie seine Aufmerksamkeit so auf sich zog, ihn interessierte der Rest kaum mehr - vor allem
war es ihm im Moment ziemlich egal, warum er eigentlich hier war. Und grade das kam wirklich
sehr selten vor.
"Aber wenn du magst, können wir auch erst ein wenig tanzen gehen und später reden." fügte er
hinzu und hielt ihr die Hand hin.


(ohhh, gibts bei dir keine housepartys oder so? aber es ist echt seltsam, dass man hier erst ab 21 offiziell trinken darf ;P)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 1. Okt 2010, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 197
Geschlecht: weiblich
Layla lachte und erwiderte: "Danke für das Kompliment. Ich bin seiner sehr erstaunt über mich."
Helenas Frage ließ sie etwas nachdenken. Es kam unerwartet und Layla wusste nicht genau, was sie antworten soll.
"Nein, ich denke nicht, das ich das mit fester Überzeugung sagen kann. Doch ich habe das Gefühl, das es nicht gut ausgehen würde. Deswegen halte ich mich einfach mal zurück."
Sie war sich definitiv sicher, dass sie keinen Menschen lieben konnte. Sie brachte die Menschen in Verbindung mit lebenden Blutbeutel und könnte niemals starke Gefühle für jemanden empfinden, der so köstlich roch.
Aber das würde sie Helena nicht erzählen, das würde sie nur abschrecken. Es gab nun mal auch Vampire, die kein Durchhaltungsvermögen haben wie ihr Freund und Layla gehörte zu diesen "schwachen" Vampiren. Die Bezeichnung war eigentlich ziemlich lächerlich, aber es stimmte.
Sie lächelte bei Helenas Vorschlag und erwiderte: "Klar, können wir machen."
Layla stand auf und bewegte sich zur Tür, wo sie auf sie wartete.

tbc: Terasse mit Pool

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 3. Okt 2010, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 617
Geschlecht: nicht angegeben
"Du hättest sie aus höflichkeit gewinnen lassen? Na, da weiß ich ja jetzt woran ich bei dir bin, wenn du nicht mal kämpfen würdest." Scherzte sie weiter. "Doch ehrlich gesagt war ich ganz froh über die Rettung, erwiederte sie grinsend. Bei seinem nächsten Kommentar hob sie die Augenbrauen und schaute ihn sehr interessiert an. "Gar nicht so undenkbar? Aha... Soso und du denkst, damit könntest du es aufnehmen?" Sie lächelte, dachte dann aber an ihren ex. Nein mit dem konnte er es bestimmt nicht aufnehmen.. Als sie sein Lachen hörte, huschte ein Lächeln über ihr gesicht. dieser kerl gefiehl ihr immer besser...
"Tanzen, definitiv tanzen" erwiederte sie, leerte ihr Glas auf ex und ergriff seine Hand. Natürlich war es sehr auffällig, wie sie reagierte, dass sie nicht über sich reden wollte... Aber so war sie nun mal. Außerdem war er auch nur ein Kerl. Wenn auch ein heißer.. Freundschaft hat sie heute erst kennen gelernt.. kerlen zu vertrauen und dass da mehr ist als Sex..? Diese lektion zu lernen würde ein sehr hartes Stück arbeit werden,..

Christopher:
Chris zog ein paar Bahnen, dann tobte er mit seinen Freunden rum. Es war ne menge Spaß und ein haufen nasser, gut aussehender kerle.. Nich das Chris das bemerkte, schließlich war er ja selbst einer von ihnen und er war weiß Gott nicht schwul.. Also würde er wohl nie bemerken, wenn Kerle gut aussehen. wie dem auch sei. Sie haten eine menge Spaß.. Vorhin hatte er gehört, dass Valentin Helena alleine mit feundinnen gelassen hatte.. Das gefiehl ihm.. Kein stinkender, sich selbst überschöätzender Vampir in ihrer Nähe.. Er wusste nicht warum, aber er hatte starke Beschützer instinkte in bezug auf helena..

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Küche
BeitragVerfasst: 5. Okt 2010, 02:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
"Hm.. ja, ich denke ich könnte schön einiges händeln." erwiederte er vielsagend auf ihren
Kommentar mit wem er es aufnehmen könnte. Tatsächlich hatte er kaum jemanden, der
es wirklich mit ihm aufnehmen konnte. Übernatürliche Wesen hatten zwar körperlich oft
einen Vorteil, aber er war immerhin ein mächtiger Hexer und sterben konnte er dank seines
Ringes ohnehin nicht. Zumindest würde er nicht tot bleiben.
Als sie seine Hand ergriff huschte ein leichtes Lächeln über seine Lippen. Ihm war zwar klar,
dass sie sich damit um das Gespräch drückte, aber er hatte nichts dagegen, dass sie das
Tanzen bevorzugte. Also führte er sie, nachdem er seinen Drink geleert hatte, hinüber zu den
anderen tanzenden und drehte sie dann dort in seine Richtung um und begann sich anschließend zu
der Musik zu bewegen und sie anzutanzen.
Sein Blick war die ganze Zeit zu ihr gerichtet und er beachtete die anderen gar nicht, da ihm
der Anblick, der sich ihm bot, ohnehin viel besser gefiel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker